Bade-Wickel-Kombinationen

Kompakt und handlich

Bade-Wickel-KombinationenWenn Sie auf der Suche nach einer extra platzsparenden „Alles-in-einem“ Lösung für Ihr Baby sind, kommen Sie an einer Kombination aus Badewanne und Wickelauflage oder Kommode definitiv nicht vorbei. Wie der Name schon verspricht, sind das Baby-Bad und die Wickelgelegenheit bei dieser Einrichtung miteinander verknüpft, so dass Sie sofort nach dem Badespaß Ihr Kind abtrocknen und wickeln können. Der Vorteil liegt auf der Hand, einige wenige Kritikpunkte werden wir Ihnen selbstverständlich auch nicht vorenthalten. Doch zunächst stellen wir Ihnen zwei grundverschiedene Modelle vor.

 

Flexibel einsetzbar: Wickeltisch + Baby-Bad

Dieses praktische Modell verbindet einen Wickeltisch oder eine Wickelkommode mit der Baby-Badewanne. Der Bade-Zauber geht dann ganz einfach:

  • Mit einem Handgriff schwenken Sie die Wickelauflage zur Seite oder ziehen das Gestell mit der Badewanne heraus.
  • Die Badewanne füllen Sie mit ca. 36°C – 37°C warmem Wasser, eventuell noch Baby-Badeschaum dazu.
  • Das Kleine wird auf der weich gepolsterten Wickelauflage aus Polyurethan ausgezogen und sofort vorsichtig ins Bad gelegt und sanft gewaschen.

TIPP: Ein Baby, das noch nicht sitzen kann, müssen Sie ständig mit einer Hand festhalten! Ohne Aufsicht darf auch ein Kleinkind nicht beim Baden bleiben!

  • Nach dem Bad ist das Baby sofort wieder auf dem Wickeltisch, Sie sparen sich das Tragen und können Ihren Liebling gleich abtrocknen und ihm eine neue Windel anlegen. Wenn Sie z.B. Ihr Kind im Badezimmer baden und danach, eingehüllt in ein kuschel-weiches Badetuch, versteht sich, ins Kinderzimmer zum Wickeln tragen, besteht trotzdem Erkältungsgefahr. Mit einer Bade-Wickel-Kombi ist diese Gefahr gebannt. Außerdem müssen Sie keine Angst haben, zu stolpern und Ihr Kind fallen zu lassen. Zum Glück passieren diese Unfälle selten, doch fast alle Eltern kennen solche Angst um ihr zerbrechliches Baby.
  • Ist das Kleine gewickelt und darf, fertig angezogen, in den Laufstall, oder wurde zum Schlafen in das Gitterbett gelegt, lassen Sie das Wasser durch den Ablaufschlauch heraus, reinigen das Baby-Bad und schieben den Ständer mit der Wanne wieder unter die Wickelauflage.

TIPP: Eine Bad-Wickel-Kombination bietet Ihnen einen tollen Vorteil: Alle Badutensilien, Baby-Kleidung, Windeln und Spielzeug haben Sie gleich zur Hand, denn sie befinden sich griffbereit und bestens sortiert in den Fächern der Wickelkommode oder des Wickeltisches.

Einige Bade-Wickel-Kombinationen in der Übersicht

Baby-Baden im Badezimmer: Bade-Wickel-Kombi als Wannen-Aufsatz

Dieses Modell ist schlank, intelligent aufgebaut und praktisch. Wenn Sie Ihr Kleines bequem im Ihrem Badezimmer baden und danach gleich wickeln möchten, bietet sich ein Bade-Wickel-Wannenaufsatz. Mit diesem robusten Aufsatz geht das Baden schnell und macht Ihnen und Ihrem Kind Spaß.

Das Gestell wird auf der Badewanne sicher platziert, das Wasser füllen Sie bequem mit der Handbrause, ziehen das Baby aus und setzen es in die Badewanne. Jetzt gilt es, das Bad zu zelebrieren und ein bisschen zu planschen, sich im wohlig warmen Wasser zu entspannen und zu spielen.

TIPP: Bevor Sie das Baby in die Badewanne setzen, messen Sie unbedingt die Wassertemperatur! Nur mit der Hand „messen“ kann leider irreführend sein.

Ist der Badespaß vorbei, steht die Wickelauflage gleich parat, so dass Sie Ihr Kind nicht weit tragen müssen, sondern „vor Ort“ abtrocknen und wickeln.

Es bleibt nur die Badewanne zu entleeren und die Bade-Wickel-Kombination in einer Nische platzsparend zu verstauen.

 

Wie versprochen – ein Paar Gründe zu meckern

Die Bade-Wickel-Kombi scheint eine perfekte Lösung zu sein, besonders wenn die Wohnung der jungen Familie nur wenig Platz bietet. Kompakt, clever kombiniert und widerstandsfähig – was könnte denn dagegen sprechen?

Wir nennen unten zwei Kritikpunkte, auf die manche Eltern hinweisen.

1. Die Badewanne fällt bei den meisten Modellen klein aus, so dass Sie Ihr Baby nur in den ersten Lebensmonaten darin baden können. Nach einem halben Jahr werden Sie vermutlich eine neue, größere Badewanne benötigen. Übrigens gibt es mit dem Badeeimer fürs Baden von Säuglingen eine sinnvolle Alternative. Die Wickelkommode oder der Wickeltisch werden Sie und Ihr Kind bis zum Ende der Wickelzeit selbstverständlich treu begleiten.

2. Nicht immer, besonders betrifft das die Bade-Wickel-Wannenaufsätze, stimmt die Wickelhöhe. Experten empfehlen für einen Wickeltisch die Höhe von ca. 95 cm, dabei können auch hochgewachsene Eltern das Kind wickeln, ohne von Rückenschmerzen geplagt zu werden.

 

Tipps zum Kauf

Zum Schluss noch einige nützliche Hinweise zur Wahl und zum Kauf von einer Bade-Wickel-Kombination:

  • Ein Gestell auf Rädern begeistert die Eltern, denn somit wird das Baby-Bad flexibel. Es versteht sich von selbst, dass die Laufräder unbedingt feststellbar sein sollen.
  • Der Ablaufschlauch macht das Entleeren des Baby-Bades unkompliziert. Es geht sogar ganz einfach: Rollen Sie den Wickeltisch ins Badezimmer und lassen Sie das Wasser direkt in die Badewanne ablaufen.
  • Ein höhenverstellbares Gestell macht die Bade-Wickel-Kombination für jede „Elterngröße“ problemlos passend.
  • Einige Kombis werden ohne die Badewanne verkauft! Wenn Sie die Badewanne nachkaufen müssen, achten Sie darauf, dass diese auch mit dem Ständer kompatibel ist.
  • Kaufen Sie nur bei seriösen Anbietern wie z.B. solchen, die wir Ihnen auf unserer Seite vorstellen, denn nur hier erhalten Sie mehrfach geprüfte und zertifizierte Produkte für Ihr Baby!

 

noch-mehr-auswahl