Faltbare Badewannen

Badewanne faltbar: Mobil und platzsparend

Wenn Sie gerade dabei sind, eine Bademöglichkeit für Ihr Kind auszusuchen und von den „klassischen“ Badewannen nicht überzeugt sind, gibt es für Sie eine originelle und nichtsdestotrotz praktisch-komfortable Lösung einer faltbaren Baby-Badewanne. Auch als eine Zweitbadewanne für unterwegs sind die Modelle, die wird Ihnen hier vorstellen, optimal geeignet. Wir präsentieren Ihnen drei sehr verschiedene Ausführungen und klären Sie über die Vor- und – wie kann das anders sein – über die Nachteile von jeder Variante auf.

Einige Faltbare Baby Badewannen in der Übersicht

Faltbad universell

Noch keine großzügige Villa erworben? Oft unterwegs? Oder einfach keine Lust, den Platz zu verschwenden? Dann ist eine faltbare Badewanne die richtige Idee. Aufgeklappt, mit warmem Wasser gefüllt, das Baby gebadet, das Wasser ausgekippt oder durch einen Schlauch ablaufen lassen, die Badewanne wieder in der Wickelkommode/im Badezimmerschrank/einer Nische verstaut. Bis zum nächsten Baby-Bad. Klingt einfach, oder? Ist es auch.

TIPP: Das Faltbad können Sie überall mitnehmen, sei es auf eine Urlaubsreise oder wenn Sie Ihre Schwiegereltern besuchen. Dieses unkomplizierte Bad ist auch für den sonnig-luftigen Badespaß im Garten perfekt geeignet.

Am Markt finden Sie Falt-Badewannen von einigen beliebten Labels wie z.B. Jako-O oder Stokke. Der letztere Produzent hat sogar einen integrierten Baby-Sitz für einfachere Handhabung entwickelt.

Vorsicht: Der Baby-Badesitz ist kein Ersatz für die stützende und schützende Hand von Mama oder Papa. Ein Säugling, der noch nicht sicher sitzen kann, soll während dem Baden immer sanft gestützt werden.

Die Faltbäder eignen sich für Babys ab den ersten Lebenswochen bis zu einem Jahr oder sogar länger. Die mögliche Nutzungsdauer hängt von der Größe der Badewanne ab.

Die Eltern sind mit einem Faltbad meist zufrieden, denn dieses Zubehör hält mehrere Jahre lang und kann insofern an ein Geschwisterchen weiter gegeben oder auch verkauft werden. Es versteht sich von selbst, dass ein Bad aus hochwertigen Kunststoffen und rostfreiem Metall (das Gestell) gefertigt wird. Übrigens überzeugen die faltbaren Badewannen mit ihrem stilsicheren, um nicht zu sagen pfiffigen Design. Der einzige Nachteil bzw. Kritikpunkt ist der Preis, der sich im oberen Segment bewegt, doch die Investition lohnt sich.

 

BiBaBad als Geheimtipp

Das BiBaBad ist das bekannteste Modelle der Kinderbadewannen, die speziell für die Dusche entwickelt wurden. Also: Ist Ihre Wohnung mit keiner Badewanne ausgestattet – kein Problem! Sie stellen das BiBaBad in die Duschwanne, füllen den Wassersack mit wohlig warmem Wasser – und geben den Startschuss für ein vergnügliches Baby- oder Kinderbad. Ja, wir wiederholen – Baby- oder Kinderbad, denn diese Badewanne ist eine der wenigen, die Ihr Kind mehrere Jahre nutzen kann. Genauer gesagt, bis in das Grundschulalter hinein. Also bis das Kind sich schon selbst duschen kann.

Dazu aber noch eine Anmerkung: Das Bad gibt es in verschiedenen Größen, jedes Modell ist mehrfach verstellbar und somit für verschiedene Altersstufen geeignet.

TIPP: Falls Sie sich für dieses Faltbad entscheiden und nicht wissen, welche Größe Sie nehmen sollen, orientieren Sie sich v.a. an die Größe Ihrer Duschwanne. Erfahrungsgemäß ist das größere Modell doch praktischer, denn es kann länger eingesetzt werden.

Das robuste Gestell hält das Gewicht des Wassers und des Kindes ohne Weiteres aus, natürlich ist es rostfrei und mit „Gummifüßen“ ausgerüstet, damit es auf keinen Fall verrutscht, auch wenn das Kind gerade ein Paar Piratenschiffe versenkt oder auf eine wilde Haifisch-Jagd geht. Der Wassersack ist reißfest und langlebig, wie könnte es auch anders sein.

TIPP: Der Wassersack kann in der Waschmaschine gereinigt werden, so dass diese Badewanne den höchsten Ansprüchen an die Hygiene entspricht.

Außerdem: Sie können dieses Faltbad fürs Planschen auf der Terrasse oder im Garten gerne benutzen.

Brauchen Sie das Bad nicht, verstauen Sie es im Abstellraum oder einer Nische.

Ohne ein bisschen Kritik geht es bei uns nicht, obwohl es bei diesem Modell nicht viel auszusetzen gibt:

  • Für Ihr Kind bequem, für Sie – nicht so. Um das Kind zu baden, müssen Sie sich bücken und bekommen infolge den „Rücken“.
  • Am besten ist diese Wanne für die Kids ab 1 Jahr geeignet, die schon stehen und sich am oberen Rand festhalten können.
  • Der Preis wirkt etwas ernüchternd. Doch wenn Sie bedenken, dass Sie das Bad mehrere Jahre nutzen werden, ist dieser doch nicht zu hoch angesetzt.

 

Baby-Bad light – Aufblasbares Baby-Pool

Das ist ein wirklich leichtes Bade-Vergnügen – aufblasbare Badewannen, z.B. von Babymoov, werden in den letzten Jahren immer mehr zum Trend. Das gab es eigentlich schon länger – die Pools zum Aufblasen, neu ist, dass diese fast schwerelosen Badewannen auch indoor ihre Verwendung finden. Warum auch nicht? Einige Modelle sind sogar mit einem Sitz ausgestattet, das Material ist schadstofffrei. Beliebt sind diese Badewannen als Zweit- und Gartenbäder, als das „Erstbad“ würden wir sie u.a. wegen der etwas komplizierten Reinigung nicht empfehlen. Darüber hinaus ist ein solches Bad nicht weniger „sperrig“, als eine Plastikbadewanne. Einige Male pro Woche das Bad aufzublasen ist nicht nur zeitaufwendig, sondern auch ein Kraftakt. Es sei denn, man (Mann) ist ein Profi-Bläser.

Faltbare Baby Badewannen mit guten Bewertungen

Finden Sie die billigen Preise

Mit unserer Hilfe können Sie sogar hochpreisige Artikel, wie z.B. die faltbaren Badewannen, zu einem attraktiven Preis kaufen. Wir suchen – und finden immer – für Sie die günstigsten Preise, so dass Ihnen noch genug Geld für das Badezubehör und Spielzeug für das Kleine übrig bleibt.

Preise der faltbaren Badewanen